Kategorie: Sicherheitspolitik

schmerzhaft realpolitische lösungsansätze – mindestsicherung 2

In meinem letzten Beitrag ging es um ein düsteres Bild der Auswirkungen, wenn SPÖ und ÖVP sich nicht auf eine neue 15A-Vereinbarung einigen. http://birgithebein.at/?p=991&preview=true Jetzt ist die Frage, was können wir tun? Wie verhindern wir, dass z.B. zehntausende junge Menschen als Generation Hartz IV versauern – ohne Jobs, ohne Ausbildungen, ohne Perspektiven, ohne Geld? Wir müssen… Read more »

sicher ist sicher? mit einer verbeugung vor max frisch.

Keine Antworten, nur Fragen. Nach einem nächtlichen Gespräch mit Freundinnen und Freunden. Fühlen Sie sich bedroht? Wodurch fühlen Sie sich bedroht? Würden Sie sich sicherer fühlen, wenn Sie keine dunkelhäutigen Menschen mehr auf der Straße sehen würden? Oder würden Sie sich fragen, wo all die dunkelhäutigen Menschen geblieben sind? Was bedeutet Sicherheit für Sie? Halten… Read more »

wien braucht keine von der polizei installierte „bürgerwehr“

Warum das vorliegende Konzept „Sicherheitsbürger“ nichts mit Community Policing zu tun hat. Stolz verkündete die Polizei den Start des Projekts „Sicherheitsbürger“ ab Anfang August in den Bezirken Ottakring, Meidling, Donaustadt, Liesing, Hietzing, Hernals, Währing und Döbling. Man reagiere hier auf „ein wachsendes Unsicherheitsgefühl“ der Wiener Bevölkerung, „obwohl dies nicht mit der Entwicklung der Kriminalstatistik in den vergangenen… Read more »