Kultur

Wien ist eine Kunst- und Kulturstadt, die nicht nur jährlich zehntausende Tourist*innen nach Wien zieht, sondern auch viele Kunstschaffende und Studierende. Obwohl Wien weltberühmte Häuser wie die Staatsoper oder das Burgtheater hat, pulsiert die Stadt wegen ihrer zahlreichen Off-Szenen, Undergrounds und freien Initiativen. Der rasche gesellschaftliche Wandel erfordert kreative Denk- und Handlungsansätze, die gerade diese vielfältige künstlerische Basis zu liefern imstande ist. Kunst kann produktiv irritieren und Räume für neue Erfahrungen und Einsichten schaffen. Das macht Kunst und Kultur auch zu einem (Weiter-) Bildungsinstrument für alle.

Was können wir verbessern?

Es ist mein Ziel, Kulturschaffenden und Künstler*innen Rahmenbedingungen zu schaffen, die ein Arbeiten ohne Existenzängste ermöglicht. Jeder Bezirk braucht zudem ein frei zugängliches Kultur- und Kommunikationszentrum, das unkompliziert genutzt werden kann. Kultur kann und muss für alle niederschwellig zugänglich sein, auch für jene, die es sich derzeit (noch) nicht leisten können.